Sie sind hier: Unser Ortsverein / Fahrzeuge & Ausrüstung / EGF (RK LB 59/41-1)

Einsatzgruppenfahrzeug

Einsatzzweck: Dieses Fahrzeug wurde 2006 als Ersatz für den ausgemusterten SEF durch eigene Mittel beschafft. Seitdem erfüllt das EGF verschiedene Aufgaben in unserem Ortsverein. Zunächst dient es als erstausrückendes Fahrzeug der Einsatzgruppe Betreuung Akut (EGB-A) und verfügt daher über eine betreuungsdienstliche und eine sanitätsdienstliche Ausstattung. Desweiteren wird das Fahrzeug bei Sanitätsdiensten und Materialfahrten genutzt. Zu guter Letzt steht dieses Fahrzeug allen Gruppen des Ortsvereins zur Verfügung um Ausflüge, Lehrgänge und Wettbewerbe zu besuchen.
Funkrufname: Rotkreuz Ludwigsburg 59/41-1
Fahrzeughersteller: DaimlerChrysler
Fahrzeugtyp: Sprinter 316 CDI
Ausbaufirma: Strobel
Fahrzeugdaten: Erstzulassung 08/2006
Hubraum 2685 ccm - KW/PS 115/157
Automatikgetriebe
Höchstgeschwindigkeit 160 km/h
Sondersignalanlage: Signalanlage Techno 8000/AS 250 mit Doppelblitzkennleuchte UKE Comet
2 Räumlampen im Frontgrill UKE Sputnik
Fahrzeugausstattung: Innenausbau als ELW mit 6 Sitzplätzen kombinierter Funk- und Arbeitstisch. Whiteboard, 2 x 4 m und 1 x 2 m Funk zwei Staufächer für Führungsunterlagen und Kartenmaterial hinter den Sitzen
Klimaanlage und Standheizung mit Wärmetauscher. Separate Schaltung für vordere und hintere Kabine
Motorweiterlauf Sicherheitsschaltung, verdunkelte Scheiben
akustischer Rückfahrwarner, Arbeitsscheinwerfer rundum
Heckausbau: Materialschrank mit Stauraum für Klapptragen, Vakuummatratze, Notfallkoffer, Notfallrucksäcke, AED (Primedic Heartsave 6S)
Betreuungsmaterial (Decken, Bademäntel, Hausschuhe, Windeln und Snacks für bis zu 25 Betroffene)
Ausziehbarer Arbeitstisch mit 50 kg Tragfähigkeit
Halterung für Schaufeltrage in der linken Hecktüre
Funktechnik: 1 x 4 m Festeinbau Teledux 9 im Fahrerhaus und Hörer am Funktisch 1 x 4 m Festeinbau Motorola CM 360 mit Hörer am Funktisch 1 x 2 m im Fahrerhaus und Hörer am Funktisch 2 x 2 m Handfunkgeräte Motorola GP 900-11b
sonstiges: im Zuge der Vergabe neuer Funkrufnamen im Landkreis wurde nun aus dem Schnelleinsatzfahrzeug (SEF) ein Einsatzgruppenfahrzeug (EGF)